Jürgen Pfeifer

Stefanie Pfeifer

Geboren am 14. September 1974 in Remscheid

Es hat wirklich ganze 3 Anläufe gebraucht um diese Beschreibung fertig zu bekommen….Die erste Beschreibung habe ich vor ca. 2 Jahren begonnen. Als sie dann endlich Monate später fertig war, verschwand sie auf mysteriöse Art und Weise und war nicht mehr auffindbar. Dasselbe passierte mit der 2. Fassung.

Jetzt scheint die Zeit allerdings reif zu sein 😉

Geboren wurde ich am 14. September 1974 in Remscheid und bin stolze Mutter zweier einzigartiger Kinder. Von Kindheit an fühlte ich mich immer schon ein bisschen falsch auf dieser Welt – ein kleines bisschen anders. Hätte man mich gefragt woran es liegt, hätte ich es noch nicht einmal in Worte fassen können. Auch von außen hätte man mich vielleicht als ein wenig zu ernst, aber nicht als in irgendeiner Form auffällig beschrieben. Und doch fühlte ich mich häufig sehr seltsam. Dieses Gefühl verfolgte mich bis ins Erwachsenenalter. Ende 2007 stolperte ich dann „zufällig“ in die Wohlfühlinsel in Essen und lernte Jürgen und die Kristalle kennen. Auf meiner Reise zu mir selbst gab es sehr viele Höhen und Tiefen. Häufig fand ich Jürgen ziemlich blöd, da er mir meine „Baustellen“ immer und immer wieder unter die Nase gerieben hat.  Zu dumm – er hatte meisten recht.

Mittlerweile hat sich mein Leben von Grund auf verändert. Ich habe sehr viel lernen dürfen –zwar nicht immer auf die leichte Art, aber ich habe gelernt. Ich möchte allen die daran beteiligt waren und auch immer noch sind, aus tiefstem Herzen danken. Vor allen Dingen möchte ich meinen Eltern danken, sie unterstützen mich wo sie nur können, ohne sie wäre so vieles nicht möglich. Mein größter Dank gilt Jürgen, er hat immer an mich geglaubt und nie die Geduld verloren, wenn ich wieder mal etwas länger brauchte. Das Wichtigste für mich ist allerdings, dass ich mich nicht mehr falsch fühle, sondern endlich angekommen bin. Die Partnerschaft, die wir nun führen ist geprägt von Offenheit, Toleranz und Harmonie – ich hätte nicht gedacht, dass es so sein kann. Danke! Bisher habe ich bei ActiVitum die meiste Zeit im Backoffice oder auf Messen gearbeitet. Doch nun ist es an der Zeit, die energetische Arbeit mehr in den Vordergrund zu rücken. Ich freu mich schon sehr darauf – ein weiterer Schritt auf meiner Reise…..